Eine App reicht zum Parken

Printer

Reservierbare Parkplätze und Infos zu Parkplätzen waren immer schon Kompetenzen der App ParkU. Straßenparken ist nun als Erweiterung der Dienste hinzugekommen.

Advertisement

Wer in Wien, Linz, Graz, Innsbruck, aber auch Klosterneuburg, Baden, Krems, Melk etc. - insgesamt 15 österreichische Städte werden abgedeckt -am Straßenrand hält, muss sich künftig nicht um einen Parkschein bemühen. ParkU kümmert sich auf Knopfdruck darum. Damit die Parksheriffs Bescheid wissen, muss jedoch ein Zettel hinter der Windschutzscheibe liegen. Dieser ist unter www.parku.com herunterzuladen und auszudrucken. Wer das Ganze als Vignette zum Kleben (kostet 1,49 Euro) vorzieht, kann diese per Mail bestellen: service@parku.com

Wann man am günstigsten tankt

Wann man am günstigsten tankt

Wie eine aktuelle Marktuntersuchung des ADAC zeigt, hat die Preispolitik der Mineralölkonzerne im Vergleich zum Vorjahr zu einer weiteren Preisspitze geführt. Damit sind mittlerweile sieben Preisrunden im Tagesverlauf etabliert, im Vorjahr war es noch eine weniger.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK