Innovatives Tracking-Tool

Printer
Innovatives Tracking-Tool

Der DW-Nutzer bekommt, wenn er möchte, den Reparaturstatus im Live Tracking von der Freigabe bis zur Fertigstellung und Fertigstellungstermin mittels Link gesendet

MO' Drive, das Kompetenzzentrum für Karosserie, Lack und Glas mit österreichweitem Service-Radius, bietet nun auch ein Online-Tracking-Tool für die Auftragsverfolgung von Reparaturen an.

Advertisement

Über das neue Online-Tracking-Tool von MO' Drive können Kunden und Partner jederzeit den aktuellen Stand der Schaden- und Reparaturabwicklung der von ihnen betreuten Autos abfragen. Dabei ergänzt der Service die schon seit Jahren bewährte Online-Reparaturanmeldung auf der Website (www.modrive.at) und wird über einen Partner-Login oder eine Systemschnittstelle individuell autorisiert. Bei der Abfrage des Reparatur-Status werden jeweils drei Fortschrittsindikatoren im Ampelsystem angezeigt: Rot steht für "in Bearbeitung", Gelb für "Termine vereinbart", Grün für "in Reparatur". Der aktuelle Status wird jeweils durch Stichworte erläutert.

Logischer Schritt

Für Ing. Wolfgang Weinberger, Geschäftsleiter von MO' Drive, war die Entwicklung des Tracking-Tools "ein logischer Schritt auf dem Weg zu einem betont kundenfreundlichen, integrierten Schaden- und Reparatur-Management, bei dem alle Beteiligten so effizient Hand in Hand arbeiten, dass die Zeitspanne zwischen Schadenereignis und Auslieferung des instandgesetzten Autos möglichst kurz gehalten werden kann."

Laut Weinberger sollen aufgrund der besseren Kommunikation von allen am Schadenfall beteiligten Personen vor allem jene Kunden und Geschäftspartner profitieren, "die eine Vielzahl von Fahrzeugen betreuen". Dabei gelte es vor allem, "Zeitfresser in der Kommunikation zwischen Fahrern, Fuhrparkmanagern, Schadenreferenten, Gutachtern und Reparaturwerkstätten aus dem Weg zu räumen". Zu den Profiteuren zählen laut Weinberger in ersterLinie das Fuhrparkmanagement von Flottenkunden, die Kfz-Leasinginstitute sowie die Kundenbetreuer von Versicherungen, Versicherungsmaklern und -agenten.

Offene Digitalisierungstrategie

MO' Drive verfolgt schon seit Längerem eine offene Digitalisierungsstrategie, die einfache Schnittstellen zu Partnersystemen unterstützt. "Der Erfolg unserer Applikationen für die Online-Reparaturanmeldung mit Hol- und Bring-Service hat uns darin bestärkt, nunmehr auch die Schnittstelle zu unserem internen Auftragstracking für einen jeweils autorisierten Personenkreis zu öffnen", erläutert Weinberger. Die Kompetenz zur Vernetzung mit Versicherungsinstituten, -maklern und -agenten sei ein zusätzliches Argument, das MO' Drive für das Schaden-Routing empfiehlt, ist Weinberger überzeugt: "Unser österreichweiter Hol- und Bring- Service, moderne Ersatzfahrzeuge und höchste Maßstäbe an den Reparaturerfolg und den Kundenservice bieten die analoge Erfolgsgrundlage von MO' Drive. Mit der schrittweisen Automatisierung des Informationsaustauschs stellen wir uns für die Herausforderungen der digitalen Vernetzung des Schadenmanagements von Morgen auf." (RED, Fotos: Werk)

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK