• Home
  • News
  • Innovative Mobility for Future Salzburg

Innovative Mobility for Future Salzburg

Printer
Innovative Mobility for Future Salzburg

Am 15. Oktober 2021 wird der Salzburgring erstmals zur Arena innovativer Mobilität.

Advertisement

Die Zukunft der Mobilität schon heute erleben – im Rahmen der IMFS Salzburg 2021 am Salzburgring wird das möglich. Heuer feiert die „Innovative Mobility for Future“ – so die vollständige Bezeichnung der B2B-Veranstaltung – ihre Premiere. Als Fachveranstaltung richtet sich die IMFS primär an den kommunalen und privatwirtschaftlichen Bereich.

Ist Ihr Fuhrpark klimafit? Informieren Sie sich über die Mobilitätswende, die Fördermöglichkeiten und nachhaltige, emissionsfreie Mobilität für Ihr Unternehmen, Ihre Gemeinde. Das kompakte Format der IMFS ermöglicht Ihnen, sich Wissen über Energiegewinnung, die dazugehörige Speicher- und Ladeinfrastruktur, bis hin zur Auswahl der passenden Fahrzeuge anzueignen.

Nur wenige Wochen nach der IAA Mobility in München werden in Salzburg die Neuheiten der E-Mobilität präsentiert: Angefangen bei elektrifizierten Motorrädern und eine breite Auswahl von Pkw bis hin zu leichten und schweren Nutzfahrzeugen und Spezialfahrzeugen für den betrieblichen Einsatz kann die gesamte Bandbreite der Elektromobilität hautnah erlebt und im wahrsten Sinne des Wortes auch „erfahren“ werden: Die 4,2 Kilometer lange Strecke steht Ihnen den ganzen Tag für Probefahrten offen, die direkt vor Ort mit den 12 Ausstellern vereinbart werden können.

Freitag, 15. Oktober 2021, 9 bis 17 Uhr, am Salzburgring

• Zahlreiche Fachvorträge für Unternehmen und Kommunen
• Alternative Mobilität selbst (er-)fahren
• Limitierte Teilnehmerzahl

Jetzt als Besucher anmelden mit dem Aktionscode IMFS-2021-SN unter www.imfs.at.

Unterstützung statt Bestrafung

Unterstützung statt Bestrafung

Für die Wirtschaftskammer Oberösterreich gefährdet die neue CO2-Besteuerung die heimische Verkehrswirtschaft. Wichtiger wäre es, Klimaneutralität mit Abgaben-Zweckbindung schneller voranbringen. Zudem fehle der Klimabonus für den Wirtschaftsverkehr im Reformkonzept, und außerdem werden sich die Ausgaben des täglichen Lebens deutlich erhöhen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK