• Home
  • News
  • Webfleet: Telematik nun auch für BEV nutzbar

Webfleet: Telematik nun auch für BEV nutzbar

Printer
Webfleet: Telematik nun auch für BEV nutzbar
Webfleet

Flottenbetreiber können datenbasierte Daten von Webfleet im Rahmen des OEM.connect-Programms künftig auch für E-Autos nutzen, ohne zusätzliche Hardware verbauen zu müssen.

Advertisement

Künftig kann das OEM.connect-Programm von Webfleet auch für Elektrofahrzeuge genutzt werden. Als ersten Schritt wird es eine Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz Connectivity Services geben. Fuhrparks, die Mercedes-Benz Elektro-Pkw und E-Transporter nutzen, können somit Daten erheben, die für den Betrieb einer E-Flotte wichtig sind, ohne zusätzliche Hardware installieren zu müssen.

Zu besagten Daten zählen etwa Ladezeiten, Reichweiten, der aktuelle Akku-Status, Energieverbrauch und vieles mehr. Der Vorgang ist simpel: Einfach die Fahrzeugidentifikationsnummer (VIN) in das System eingeben – fertig. Auf Basis dieser Informationen kann zum Beispiel gut geplant werden, wann welches Elektrofahrzeug der Flotte am besten für den jeweiligen Auftrag geeignet ist. Darüber hinaus können Tourenplanung sowie Laderoutinen optimiert werden: Bei einer Tagestour etwa kann der Flottenmanager neben dem Energieverbrauch des Fahrzeugs auch die Akku-Kapazität und die Auswirkungen des Fahrverhaltens auf die Reichweite berücksichtigen.

„Unternehmen weltweit nutzen Webfleet, um die Effizienz ihres Fuhrparks zu verbessern, die Fahrer zu unterstützen, die Sicherheit zu erhöhen, die Vorschriften einzuhalten und um insgesamt nachhaltiger zu agieren“, sagt Wolfgang Schmid, Webfleet Head of Central Region bei Bridgestone Mobility Solutions. „Im vergangenen Jahr verzeichnete Webfleet bei seiner installierten Basis ein deutliches Wachstum bei der Anzahl der E-Fahrzeuge. Immer mehr Unternehmer und Flottenmanager erkennen die großen Potentiale von Elektrofahrzeugen im Fuhrparkeinsatz. Gemeinsam mit Mercedes-Benz Connectivity Services bieten wir diesen Unternehmen neue datenbasierte Möglichkeiten für einen effektiven Übergang hin zur Elektromobilität sowie für den produktiven Betrieb einer Elektroflotte.“ Nach der Zusammenarbeit mit Mercedes soll das Programm in naher Zukunft auf Elektrofahrzeuge weiterer Hersteller ausgeweitet werden.

Steuerfallen beim Elektroauto

Steuerfallen beim Elektroauto

Wer es mit einem E-Auto richtig anstellt, kann eine Menge Steuern sparen. Entscheidend ist nur, alle Regeln zu beachten, vor allem, was den Vorsteuerabzug angeht, denn immer gilt dieser bei E-Autos nicht. Wir bringen einen Überblick über die wichtigsten Eckpunkte.

Erfahren Sie mehr