• Home
  • Umwelt
  • Asfinag setzt auf die Brennstoffzelle

Asfinag setzt auf die Brennstoffzelle

Printer
Asfinag setzt auf die Brennstoffzelle

v.l.: Mag. Roland Punzengruber, Komm.-Rat Michael Heilmann, Dr. Josef Fiala, und Dipl.-Ing. Alexander Dallinger, Leiter Fuhrparkmanagement

Ein Hyundai ix35 FCEV wurde kürzlich an die Asfinag übergeben. Das Wasserstoffahrzeug wird zukünftig vorrangig auf der Westautobahn zwischen Wien und Ansfelden sowie auf der Pyhrnautobahn zwischen Ansfelden und Graz eingesetzt.

Advertisement

Mag. Roland Punzengruber, Geschäftsführer der Hyundai Import GmbH und Komm.-Rat Michael Heilmann, Director Fleet & Remarketing FCEV  übergaben das Fahrzeug an Dr. Josef Fiala, Geschäftsführer Asfinag Service GmbH & Dipl.-Ing. Alexander Dallinger, Leiter Fuhrparkmanagement.

 

Man achte bereits seit jeher auf Nachhaltigkeit, wobei das Unternehmen auch auf neue Technologien und Innovationen setze. Daher nehme man die Bedürfnisse der Kunden und Mitarbeiter, der Anrainer und der Umwelt sehr ernst und stelle sich der gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Verantwortung, wird seitens der Asfinag betont.

Bundesheer bekommt 30 VW ID.3

Bundesheer bekommt 30 VW ID.3

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner übergab heute die ersten Elektroautos an das Österreichische Bundesheer: 30 mit „Unser Heer“ gebrandete ID.3 von Volkswagen treten ab sofort ihren militärischen Dienst an.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK