Autonomer Elektro-Allradler

Printer

Auf der Auto Shanghai (19. bis 28. April) wird Skoda die Studie eines künftigen Elektroautos präsentieren, der Vision E schafft bis zu 500 Kilometer rein elektrisch.

Langsam, aber sicher wird das Thema Elektromobilität nun auch bei Skoda konkreter. Erster Vorbote von insgesamt fünf bis 2025 in verschiedenen Segmenten startenden E-Autos ist die Studie Vision E. Das fünftürige Coupé bringt es auf eine Reichweite bis zu 500 Kilometer, die Systemleistung von 225 Kilowatt macht dem Elektro-Tschechen gehörig Beine, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h. Zwei Elektromotoren treiben die Vorder-und Hinterachse an und machen den Vision E somit zum Allradler.

Level 3 beim autonomen Fahren

Damit nicht genug, erfüllt das Modell bereits den Level 3 für autonomes Fahren. Es kann selbsttätig im Stau agieren, per Autopilot Strecken auf Autobahnen zurücklegen, die Spur halten oder ausweichen, Überholvorgänge durchführen, selbstständig freie Parkplätze suchen und allein ein-und ausparken. Möglich wird dies dank zahlreicher Sensoren und Kameras, die das Verkehrsgeschehen überwachen. Auf einer Länge von 4,65 Metern ist dank des langen Radstandes von 2,85 Metern auch für das Skoda-typisch großzügige Raumangebot gesorgt.

Superb Plug-in-Hybrid

Für Skoda spielt die Elektromobilität in der Wachstumsstrategie eine Schlüsselrolle, auf Basis der MEB Konzern-Plattform werden eigene Fahrzeugkonzepte für rein elektrische Mobilität entwickelt. Die Serienreife des ersten E-Fahrzeuges soll 2020 erreicht werden, bereits ein Jahr zuvor wird der Skoda Superb auch mit einem Plug-in-Antrieb zu haben sein, bis 2025 soll das Angebot dann auf fünf rein elektrisch betriebene Fahrzeuge angewachsen sein. (STS)

Schneller und günstiger

Schneller und günstiger

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich fordert eine einheitliche dreiphasige Lademöglichkeit bei E-Autos. Das würde die Ladezeit verkürzen und damit das Stromtanken günstiger machen.

Erfahren Sie mehr

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK